Erfolgreiche Entwicklung der Niederlassung Dresden

Ein spannendes Kapitel "Deutsche Wiedervereinigung"

Wenige Monate nach dem Wendeherbst 1989 gab es zwar noch die Deutsche Demokratische Republik (DDR), die Grenzen aber waren Anfang 1990 bereits im doppelten Wortsinn gefallen. Es gab mit einem Male nicht nur Notwendigkeiten zur Veränderung, sondern auch große Chancen und Möglichkeiten. Im Rückblick eine sehr spannende Zeit, trafen doch zwei Welten mit völlig gegensätzlichen Erfahrungen und Erwartungshaltungen aufeinander. Drei junge Dresdner und der erfahrene hanseatische Kaufmann Rolf Klauer fanden in dieser Zeit zueinander und gründeten im August 1990 die Dresdner Niederlassung. Dass dieses Projekt gelang, ist dem unbedingten Willen beider Seiten zu verdanken, etwas Neues aufzubauen, dabei die unterschiedlichen Perspektiven zu respektieren und Gestaltungsfreiräume zu ermöglichen.

Erfolgreiche Entwicklung der Niederlassung Dresden

Rolf Klauer (1929 - 2012)

Februar 1990: Kontaktaufnahme der heutigen Führungskräfte zu den Geschäftsführern in Hamburg

März 1990: erste gemeinsame Treffen in Dresden und Hamburg

Juni 1990: intensive Kundenakquise, Büroanmietung und logistische Vorbereitung für den offiziellen Start

August 1990: Gründung der Niederlassung Dresden mit drei festangestellten und vier geringfügig beschäftigten Mitarbeitern, einem Funkeinsatzfahrzeug und einem Großauftrag (Lebensmittelfilialen HOMA-SPAR mit Revierwachdienst und Geldtransporten)

September-Oktober 1990: die ersten Erfolge unserer intensiven Kundenakquise

  • Großauftrag in der Industrie: Übernahme der Objektbewachung im Arzneimittelwerk Dresden
  • Absicherung der konstituierenden Sitzung des Sächsischen Landtages am 20.10.90
  • Geldtransporte für Centraflor Dresden (Dresdner Blumenhandels-Kette)
  • Objektbewachung für Teehaus Dresden
  • Objektbewachung und Revierwachdienst für die Dresdner Spitzen GmbH (im Volksmund liebevoll die „Gardine“ genannt)
  • Kaufhausdetektive für das CENTRUM-Warenhaus Dresden

Dezember 1990: nach einem knappen halben Jahr sind in der Niederlassung Dresden 80 Mitarbeiter beschäftigt

Erfolgreiche Entwicklung der Niederlassung Dresden

unser erster Funk(west)wagen

1992: Beginn des überregionalen Ausbaus im Bereich Einzelhandelssicherheit

1993: Zertifizierung unserer Dresdner Notruf- und Service-Leitstelle sowie des Dresdner Interventionsstützpunktes durch den VdS in der höchsten Kategorie

1997: Erstellung einer Sicherheitskonzeption für die Dresdner Verkehrsbetriebe und deren Umsetzung mit mobilen Interventionsstreifen

1998: Übernahme des Komplexauftrages "Neubau Regierungsviertel Dresden" und erfolgreiche Zertifizierung nach ISO 9001

1999: Auftragsübernahme der Einlass- und Garderobendienste im Dresdner Staatsschauspiel

2002: Jahrhunderthochwasser an der Elbe: Eine Zäsur in unserer Entwicklung und erfolgreiche Nagelprobe für unsere Leistungsfähigkeit

2009: Übernahme des Großauftrages Infineon am Standort Dresden

Erfolgreiche Entwicklung der Niederlassung Dresden

Elbepark unter Wasser - Flut 2002

2010: Absicherung des komplexen Umbaus im Elbepark Dresden und Übernahme der Centerbewachung

2014: Verleihung des Titels „Unternehmen für Toleranz“

2015: Übernahme der Spieltagsabsicherung für die SG Dynamo Dresden und Aufbau des Bereiches Event

2016: unser bisher größter und anspruchvollster Großeinsatz - Absicherung des Bürgerfestes zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden mit bis zu 500 Sicherheitskräften täglich

2019: Großeinsatz anlässlich der Wahl zum Sächsischen Landtag

2020: Zertifizierung nach DIN 77200:1

2021: Zertifizierung nach DIN 77200:2

Erfolgreiche Entwicklung der Niederlassung Dresden

Großeinsatz zur Landtagswahl 2019

Bildergalerie: Der Anfang 1990...

© 2021 POWER PERSONEN-OBJEKT-WERKSCHUTZ GMBH
Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an